Anonymus droht der GEMA aufgrund youTube

20. Juni 2011 at 12:33

Der Unmut über die teilweise mafiösen Machenschaften der GEMA und den derzeit geplatzten Verhandlungen zwischen youTube und der Gema sorgen immer mehr für Unmut bei Internet-Benutzern.

Die GEMA ist nie im Jahr 2011 bzw. Internet-Zeitalter angekommen und möchte weiterhin an ihrem undurchschaubaren, veralteten und nicht in der Realität für Verbraucher finanzierbarem Zahlungsmodell fest halten.

Die Hackergruppierung namenes Anonymus hat jetzt ein Drohvideo gegenüber der GEMA online gestellt, welches ihr hier sehen könnt:

Der Inhalt des Videos:

Sehr geehrte Gesellschaft für musikalische Aufführungs- und mechanische Vervielfältigungsrechte (GEMA),
Wir sind Anonymous. Wir beobachten mit Sorge eure überhöhten Forderungen bezüglich urheberrechtlich geschützem Material auf Youtube und anderen Plattformen dieser Art.
Das Resultat ist vielen YouTube-Nutzern hierzulande sicherlich bekannt. Beim Klick auf ein entsprechendes Musikvideo ist nur die Meldung „Leider ist dieses Video […] in Deutschland nicht verfügbar, da die GEMA die Verlagsrechte hieran nicht eingeräumt hat.“ zu lesen.
Anonymous empfindet dieses Vorgehen als eine Einschränkung des freien Informations flusses.
Sie weigern sich offenbar massiv dem Google-Unternehmen die nötigen Rechte einzuräumen, um bestimmte Musik- und Filmtitel in Deutschland zeigen zu dürfen.
Ihren überzogenen Forderungen kann und wird das Unternehmen Google nicht zustimmen können, da es nicht die benötigten Werbeeinnahmen generieren kann.
Wir haben keine Probleme damit, dass sie versuchen den Plattenfirmen und Künstlern einen Gewinn zu verschaffen. Dabei stehen sie sich aber selbst im Weg und dadurch auch den Künstlern.
Musiker brauchen YouTube Videos, das wissen mittlerweise sogar schon die Plattenfirmen.
Denn dies ist eine kostenlose Promotion auf die kein Musiker freiwillig verzichten möchte.
Wenn sich dieses Verhalten nich ändert, sehen wir uns gezwungen, weitere Maßnahmen einzuleiten.
Auch werden wir schon jetzt gewisse Tools verbreiten, mit denen wir es ermöglichen , dass auch gesperrte Video’s von den Nutzern angesehen werden können.
Der Link dazu befindet sich in der Beschreibung des Videos.
Dadurch möchten wir erreichen, dass mit Google eine schnelle Einigung stattfindet.

We are Anonymous.
We are Legion.
We do not forgive.
We do not forget.
Expect us!

GD Star Rating
loading...
GD Star Rating
loading...

Lustiges Marketing Video von Eastpak

2. September 2010 at 18:24

Hier mal wieder ein lustiges Marketing-Video von Eastpak auf YouTube, geht schon ein wenig in Richtung Guerilla Marketing.

GD Star Rating
loading...
GD Star Rating
loading...

Lustiges Marketing Video von Germanwings

26. April 2010 at 23:46

Hier mal wieder ein lustiges Marketing-Video von German-Wings auf YouTube, geht schon ein wenig in Richtung Guerilla Marketing.

GD Star Rating
loading...
GD Star Rating
loading...

Die Zukunft der Suchmaschinenoptimierung (SEO) 2010 – 2012

4. Januar 2010 at 14:36

Was neu, was ändert sich?

Die Suchmaschinenoptimierung wie sie in den letzten Jahren umgesetzt wurde ist im Umbruch. Wie auch schon im Artikel „Warum SEO Ranking Berichte nutzlos sind“ beschrieben fangen die Suchmaschinenbetreiber (z.B. Google) damit an die Ergebnisseiten immer weiter zu personalisieren. In der Vergangenheit wurden auch Faktoren wie geografische Lage und das Nutzerverhalten (die Klickrate), bei der Erstellung der Suchergebnisseiten berücksichtigt. Auch Musik, Bild- oder Video-Inhalte werden immer mehr in den Suchmaschinen Ergebnisseiten (auch SERPS genannt was für Search Engine Result Pages steht). Ließen sich diese Faktoren noch beeinflussen so ist die Personalisierung ein neuer und teilweise gar  unberechenbarer Faktor geworden. Sieht doch die Ergebnisseite der Suchmaschinen bei jedem Nutzer nun individual anders aus. Dazu spielt die Geschwindigkeit der Web-Seite beim Ranking jetzt eine wichtige Rolle.

Google Maps entwickelt sich rasend schnell weiter und wird ggf. das Google Suchfenster in der Zukunft ablösen. Die die Mehrzahl der Information werden von den Benutzern vor Ort gesucht. Das hat auch Google erkannt. Die Mobilen Endgeräte und deren Kameras (Handys, etc.) füttern Google und sind das Auge des Netzes das alles sieht. In der letzten Woche integrierte Google eine Immobilensuche in die Karte. Mit Handysoftware wie Wikitude oder Layar ist es möglich sich die unmittelbare Umgebung erklären zu lassen – einfach durch bloßes Umsehen und filmen mit der Kamera: Was ist das für ein Gebäude, vor dem ich stehe? Wer hat es gebaut? Wer wohnt darin? Ist eine Wohnung frei? Welcher Makler bietet sie an? Gibt es Bilder von den Innenräumen? Wenn Sie als Makler nun nicht gefunden werden, haben Sie das Nachsehen. Und wer bei der Kartensuche dabei sein will, muss möglichst viele „Werbeinformationen“ ins Kartenmaterial einfügen. Startpunkte für Ihre Einträge: das Google Branchencenter, Wikipedia oder Panoramio (bringt Fotos auf die Landkarte).

Die Bildersuche bekommt ebenfalls mehr Bedeutung. Amazon hat vor kurzem in den USA eine aufsehen erregende iPhone Applikation eingeführt. Mit dieser können Sie ein Artikel (z.b. eine schöner Rucksack) fotografieren und über die Applikation heraus finden wie das Modell heißt und wo der Herr ihn gekauft hat. Einfach die Handykamera darauf halten und die Software sieht nach, ob sich dieses Produkt im Angebot von Amazon befindet. Wenn ja, erfahren Sie den Namen des Modells, einen Preis und können es sofort bestellen. Die Fähigkeit der Bilderkennung sind effektiver geworden und der Bedarf an Bildern und animierten Bildern (Videos) wächst kontinuierlich. Deshalb sollten Sie Ihre Budget nicht nur für das schreiben von Texten ausgeben, sondern ebenfalls ein großes Teil für das Produzieren von Bild- und Videomaterial für das Web einplanen! Vertrauen Sie nicht nur auf Texte!

Neben den herkömmlichen Suchmaschinen & den damit aktuell verbundenen Technologien, kommen Wissensdatenbanken wie z.B. Wolfram Alpha auf den Markt. Diese greifen fast ausschließlich auf Inhalte von Seiten mit einem hohen Trust-Status oder gar Inhalte aus ausgewählten Bibliotheken zurück.

Die Sozialen Medien gewinnen immer mehr an Bedeutung, so werden aktuell schon mehr Messages über diese Medien verschickt als herkömmliche E-Mails. Aus diesem Grund nimmt die Social-Media-Optimization (kurz: SMO) immer mehr an Bedeutung zu. Seit dem Web 2.0 lässt sich sehr gut beobachten wie die von Nutzern generierten Inhalte das Web dominieren und für einen schnellen Wachstum sorgen. Aus diesem Grund wird die Echtzeit-Suche speziell für Soziale Medien immer weiter ausgebaut (aktuell vorhanden für z.B. Blogs wird ausgebaut um Twitter, Face-Book, etc.). Daraus ergeben sich Probleme welche das Thema Reputationsmanagment immer wichtiger werden lassen.

Was bleibt?

Ganz klar alte Regeln wie Content ist King bleiben weiterhin bestehen. Was zählt sind viele individuell erstellte Inhalte welche den Benutzern so viel Mehrwert geben dass sie auch für die Suchmaschinen so eingestuft werden.
Suchmaschinen arbeiten auf logischen Algorithmen, welche nichts anderes nach zu bilden versuchen als das menschliche Verhalten. Ist eine Seite ein Mehrwert für potentielle Besucher, so wird dies auch von Suchmaschinen erkannt und so eingestuft.

Zwar verliert der Pagerank immer mehr an Bedeutung, trotz allem sind Links weiterhin wichtig. Gerade Link-Power von Trust-Pages haben weiterhin sehr hohe Bedeutung. Wichtig ist die richtige Verlinkung, z.B. verlinken nach dem Link-Pyramiden Konzept.

Warum auch in 2010 SEO noch dringend gebraucht werden wird, kann man leicht an folgenden hypothetischen Fragen verdeutlichen:

  • Sind benötigen eine ordnungsgemäß codierten Website? (technisches SEO)
  • Sie benötigen gute Inhalte?
  • Wollen Sie das ihre Inhalte durch potentielle Besucher gefunden werden?
  • Wollen Sie Bilder & Videos in das Netz stellen welche gefunden werden sollen?
  • Wollen Sie das Leute Ihre Webseite verlinken?
  • Wollen Sie dass Leute über Ihr Business sprechen?
  • Denken Sie dass sie Google, Yahoo oder Bing auch in 2010 nutzen?

Falls Sie diese Fragen mit JA beantwortet haben, dann benötigen Sie auch weiterhin SEO in 2010!

Dieser Artikel soll nur ein kurzen Überblick über die aktuelle und zukünftige Situation geben. Viele Aspekte lassen sich noch ergänzen oder gar ausführlicher Beschreiben, das ist uns klar.

Uns interessiert vor allem Eure Meinung zu diesem Thema „Die Zukunft der Suchmaschinenoptimierung (SEO) 2010 – 2012“!

Teilt Sie uns und den anderen Lesern dieses Artikels mit und schreibt ein Kommentar!

Sie Benötigen Unterstützung bei der Optimierung (SEO) Ihrer Webseite bzw. Optimierung der Inhalte?

Fly2Mars-Media unterstützt Sie bei der Optimierung (SEO) Ihrer Webseite nach den gängigen Google Webmaster Richtlinien, sowie bei der Optimierung der Inhalte. Für ein individuelles Angebot nehmen Sie noch heute Kontakt mit uns auf.

GD Star Rating
loading...
GD Star Rating
loading...

Begriffschaos bei SEM und SEO

20. November 2009 at 11:03

SEM oder doch SEO? Immer wieder werden die Begriffe in unterschiedlichsten Zusammenhängen erwähnt. Eine einheitliche Begriffsdefinition scheint es nicht zu geben, sind die verschiedenen Elemente des Suchmaschinenmarketings aufgrund des jungen Alters dieses Marketingzweiges wohl noch zu frisch oder undefiniert.

Besonders im englischsprachigen Raum wird der Begriff SEM (Search Engine Marketing) als Oberbegriff für das gesamte Suchmaschinenmarketing sowie für jegliche Art der bezahlten Einträge auf den Suchergebnisseiten verwendet. Und das obwohl dies eigentlich ein eigenständiger Teilbereich ist. Die Begriffe Performance Marketing und Sponsored Links werden ebenfalls häufig als Synonym für diesen Bereich verwendet. Dabei bezieht sich der Begriff Performance Marketing aber auf alle Bereiche des Online-Marketings, deren Ziel es ist, messbare Ergebnisse bzw. Transaktionen mit den Internet-Nutzern zu erzielen.

In Deutschland hingegen werden die Begriffe SEM und Keyword-Advertising am häufigsten verwendet, wenn es um das Thema bezahlte Textanzeigen auf Suchmaschinen geht. Für jegliche Optimierung von Webseiten für Suchmaschinen hingegen werden i.d.R. die Begriffe Suchmaschinenoptimierung (kurz: SEO) verwendet.

Wenn es um Optimierung bzw. eher Verknüpfung von Webseiten mit anderen Web 2.0 Anwendungen (Communitys, Portale, etc.) geht, wird häufig der Begriff Social Media Optimization (SMO) verwendet. Geht es dagegen um Marketing in der Web 2.0 Welt (youtube, facebook, studivz, myspace, etc.)  so sprechen wir von Social Media Marketing (SMM). Beide Bereiche überschneiden sich in einigen Teilbereichen, was eine eindeutige Abgrenzung gelegentlich schwierig macht.

GD Star Rating
loading...
GD Star Rating
loading...