Mysql: ibdata zu groß – Daten aufteilen mit „innodb_file_per_table“

8. Januar 2013 at 11:17

Per Standard Konfiguration des mySql-Servers, werden alle Daten aus allen Datenbanken, in eine einzige Datei Namens „ibdata“ im mysql-data-ordner geschrieben. Diese Datei wächst kontinuierlich, auch beim löschen von Datenbanken bleibt die Größe erhalten (schrumpfen nicht möglich).

In der Praxis ist das nicht gerade optimal, lösen könnt ihr dieses Problem durch hinzufügen des Eintrages „innodb_file_per_table“ in der my.ini bzw. my.cnf im [mysqld]-Abschnitt der Konfigurations-Datei. Danach werden (Server-Neustart) jeweils pro Datenbank entsprechende ibdata-files angelegt, diese können dann auch beim löschen einer Datenbank mit gelöscht werden.

GD Star Rating
loading...
GD Star Rating
loading...

XDebug auf Zend Server CE (Community Edition) unter Windows einrichten (mit PHP 5.2)

21. Juli 2011 at 12:55

zend logoZwar ist ZendDebugger beim Zend-Server integriert, allerdings habe ich ihn mit phpStorm nicht zum laufen bekommen, von d.h. hier ein kurzes HowTo wie ihr xDebug in ZendServer integrieren könnt:

Ladet die Datei php_xdebug-2.1.1-5.2-vc6-nts.dll (ggf. höhere Version, nts-version ist für die non-thread-saved apache – version … phpinfo erkennt ihr welche Version ihr benötigt, alternativ testen 😉 von http://xdebug.org/files/ und packt sie in das entsprechende Verzeichnis, z.b. C:\Program Files\Zend\ZendServer\lib\phpext

Wenn ihr XDebug einsetzt, müsst ihr vorher den Zend Debugger deaktiviert, das geht über die Zend-Server Adminoberfläche wie folgt::

  1. Login auf der Benutzeroberfläche: http://localhost/ZendServer
  2. zum Reiter Server Setup wechseln
  3. Den Zend Debugger durch Klick auf den Button Turn off deaktivieren
  4. PHP neu starten (Button rechts unten)

Jetzt noch in der php.ini xdebug einbinden (liegt unter C:\Programme\Zend\ZendServer\etc):

zend_extension=“C:\Program Files\Zend\ZendServer\lib\phpext\php_xdebug-2.1.1-5.2-vc6-nts.dll“
zend_extension=“C:\Program Files\Zend\ZendServer\lib\ZendExtensionManager.dll“

Achtung: ZendExtensionManager.dll darf nur nach der php_xdebug.dll eingebunden werden!

Jetzt noch Server neu starten und xdebug sollte verfügbar sein. Prüft dazu die phpinfo ob xdebug dort auftaucht!

GD Star Rating
loading...
GD Star Rating
loading...

Probleme mit mod_rewrite beim Zend Server Community Edition

13. Juni 2010 at 03:03

zend logoNach dem Umstieg von XAMPP auf die Zend Server Community Edition musste ich fest stellen dass keine lokalen .htaccess-Dateien berücksichtigt werden, obwohl das mod_rewrite-Modul ordnungsgemäß geladen wurde.

Ein Blick in die httpd.conf des dazugehörigen Apache Webservers brachte schnell Klarheit. In der Apache-Konfiguration,  der httpd.conf, war die Direktive AllowOverride none für das Root-Verzeichnis (unter Windows standardmäßig: C:\Programme\Zend\Apache2/htdocs) gesetzt. Diese muss auf „all“ gesetzt werden damit .htacces-Dateien berücksichtigt werden, danach funktioniert mod_rewrite wie gewünscht.

GD Star Rating
loading...
GD Star Rating
loading...