Google zertifiziert Online-Händler alternative zu Trusted Shops

28. November 2013 at 16:50

Google-logo-wikipedia

Wie schon Mitte 2012 angekündigt ist mittlerweile das Google Zertifizierungs Programm für Webshops in Deutschland verfügbar.

Durch Google Zertifizierte Shops erhalten ein Gütesiegel, ähnlich wie Trusted Shops oder dem TÜV-Siegel. Damit lässt sich natürlich schön werben und Kunden mögen so etwas ja. Hinzu kommt das google die Shops besser listet und schlussendlich sicher auch besser ranked, vor allem in google shopping.

Bereits zu sehen in deutschen Stores von Pearl, Campz, fahrrad.de, Atelco, hardwareversand.de und Spartoo.

Was noch?

Käuferschutz … wie von paypal & der ehemals beliebten versteigerungsplattform „ebay“ bekannt, erhält der Käufer ein Käuferschutz von max. 1000€ pro Käufer.

Googles möchte ganz klar ein wenig mehr vom Kuchen eCommerce abhaben, zu letzt wurde ja die hauseigen music & app-plattform gelaunched, hinzu kommt dass google shopping bald shops besser listet die sich einkaufen. Die ersten Google Offline-Shops kommen mit dem Rollout von Google-Glasses.

Und was bringt es wenn ein Shop zertifiziert wird?

Ich sehe dieses zertifizierung ganz klar als Alternative bzw. Ergänzung zum TÜV bzw. Trusted Shops. Mehr Trust beim Käufer heißt mehr Conversion und damit mehr Umsatz.

Webseite von Google zu „Google Zertifizierte Händler“

Weitere News zum Thema z.b. hier

GD Star Rating
loading...
GD Star Rating
loading...

Magento bekommt 21.5 Mio. $ Finanzspritze

17. März 2010 at 16:50

Wie in einigen Quellen berichtet bekommt Magento 21,5 Mio. Dollar Kapital und will dieses massiv in neue Services investieren.

In den Stellenausschreibungen auf der Magento-Seite lässt sich bereits erkennen das Varien einiges vor hat. Unter anderem werden neben weiteren Entwicklern Unterstützung beim Aufbau in Europa, Training, Zertifizierungen und auch SAAS gesucht.

Eine offizielle Meldung auf der Magento-Seite haben wir noch nicht gefunden.

GD Star Rating
loading...
GD Star Rating
loading...

5 Fehler, die Sie beim Online Marketing vermeiden sollten

1. Februar 2010 at 15:25

Im shopbetreibermarketing-blog findet ihr ein interessanten Artikel über 5 Fehler, die Sie beim Online Marketing vermeiden sollten. Für alle Online-Shop-Betreiber oder deren technische Ansprechpartner lesenswert.

GD Star Rating
loading...
GD Star Rating
loading...

Events in Magento erstellen / Event-Observer

11. Dezember 2009 at 14:22

Ihr möchtet in Magento auf diverse Ereignisse (Events) reagieren? Z.B. eine E-Mail versenden nach einer bestimmten Aktion? Dazu gibt es in Magento den Event-Observer, welchen ihr wie folgt verwenden könnt (Beispiel zur Erweiterung eines Moduls):

In der config.xml des Moduls fügt folgenden Eintrag hinzu:

<config>
...
<events>
<checkout_onepage_controller_success_action>
<observers>
<fly2marsmedia_limitededition_model_order>
<type>singleton</type>
<class>fly2marsmedia_limitededition_model_order</class>
<method>saveLimitedEdition</method>
</fly2marsmedia_limitededition_model_order>
</observers>
</checkout_onepage_controller_success_action>
</events>
...
</config>

In diesem Beispiel erweitern wir die Classe Mage_Checkout_Modul_Type_Onepage um eine Aktion nach dem speichern auszuführen. In dem Beispiel haben wir die Klasse Fly2marsMedia_LimitedEdition_Model_Checkout_Onepage unter /app/code/local/Fly2MarsMedia/LimitedEdition/Model/Checkout abgelegt und erstellen dort die Funktion checkout_type_onepage_save_order_after() welche automatisch durch Magento nach dem Speichern der Bestellung aufgerufen wird mit einem beliebigen Code.

Solltet ihr ein Neues Modul erstellen, nicht vergessen dieses durch die entsprechende Config-XML unter app/etc/modules anzulegen (in diesem Fall /app/etc/modules/Fly2marsMedia_LimitedEdition.xml), der Vollständigkeit halber der Inhalt der Datei:

<?xml version="1.0"?>
<config>
 <modules>
 <Fly2marsMedia_LimitedEdition>
 <active>true</active>
 <codePool>local</codePool>
 </Fly2marsMedia_LimitedEdition>
 </modules>
</config>
GD Star Rating
loading...
GD Star Rating
loading...

Die Zukunft des Online-Shopping – Video

16. November 2009 at 15:21

Dynamische Plugins auf Webseiten, z.B. über Flash oder Java, haben sich schon die letzten Jahre auf Webseiten etabliert. Sei es als „Designer“ oder um ein Produkt besser zu visualisieren. Über so genannte Online-Designer lassen sich Produkte individuell designen, kombinieren oder anderweitig gestalten. Bei z.B. Auto-Häuser ist es möglich das Fahrzeug individuell zu drehen, zoomen oder gar die Türen zu öffnen um das innere des Wagens zu erkunden.

Der Mehrwert liegt auf der Hand und ist auf bestimmten Webseiten nicht mehr weg zu denken.

In dem folgenden Beispiel ist es möglich ein Foto von einem Raum hoch zu laden, um danach Möbel in diesem zu plazieren. So sieht man live wie die gewählten Möbel später in diesem Raum (z.B. sein Wohnzimmer) wirken werden. Auf ähnliche Weise wird man in Zukunft auch in vielen anderen Stores seine Produkte direkt online gestalten können, z.B. in einem Lebensmittel Shop gleich nach Rezept einkaufen … vielleicht so gar mit Foto-Upload und anschließender Rezept-Analyse … wir lassen uns überraschen! 😉

Hier das Beispiel-Video:

GD Star Rating
loading...
GD Star Rating
loading...

Magento: „Zurück“-Button anzeigen

13. November 2009 at 14:45

Ihr benötigt ein „Zurück“-Button in der Produkt-Detail-Liste in Magento um Sackgassen zu vermeiden und damit die Benutzbarkeit zu verbessern (SEO & Usability)? Ist es doch so, dass die Wege für den Kunden auf einer guten Webseite so wenig bzw. so kurz wie möglich sein sollten. Jeder unnötige, zusätzliche oder gar nicht mögliche Klick (da Link fehlt) kann Kunden kosten.

Template anpassen

Die Anpassung ist durch die Ergänzung des folgenden Codes in der Datei /app/design/frontend/[Ihr Interface]/[Ihr Theme]/template/catalog/product/view.phtml möglich:

<?php if ($_category = $_product->getCategory()): ?>
 <button onclick="window.location.href = '<?php echo $_category->getUrl(); ?>';" type="button">
 <span><?php echo $this->__('Back') ?></span>
 </button>
 <?php endif;?>
// pfad zu einer beliebigen anderen Stelle in Magento (z.B. customer account login)
// $this->getUrl('customer/account/login/')

Zur Formatierung des Zurück-Button verwenden wir die Standard „button“-CSS-Klasse. Wahlweise kann natürlich bei Bedarf eine neue/eigene definiert werden.

Ergebnis:

Magento Zurück-Button

Magento Zurück-Button

Sie Benötigen Unterstützung bei der Erstellung oder Anpassung eines Magento eCommerce Shop System?

Fly2Mars-Media unterstützt Sie in diesem und vielen anderen Bereichen rund um das Thema Internet & IT!

Für ein individuelles Angebot nehmen Sie noch heute Kontakt mit uns auf.

GD Star Rating
loading...
GD Star Rating
loading...

Magento – Neue Developer Toolbar für eine schnellere & effizientere Entwicklung

13. November 2009 at 13:52

Auf Magento-Connect gibt es seit kurzem die kostenlose Extension Developer Toolbar for Magento zum Download.

Magento Connect Developer Toolbar for Magento

Magento Connect Developer Toolbar for Magento

Nach der Installation über Magento-Connect erscheint in der Fusszeile des Browsers die Developer Toolbar for Magento:

Magento Developer Toolbar

Magento Developer Toolbar

Die Anzeige kann auch im Magento Admin-Backend auf Global, per Website oder auch per Store-View konfiguriert werden.

Ihr findet die Option „Aktiviert Ja / Nein” unter System->Konfiguration->Erweitert->Entwickleroptionen->Developer Toolbar .

Die Optionen in der Developer Toolbar sind bereits vorhandene Funktionalitäten aus dem Backend, der Mehrwert liegt darin dass das suchen der Option bzw. das lästige klicken durch den Menus sowie der Login in das Admin-Backend entfällt. So kann, vor allem bei der Entwicklung, einiges an Zeit eingespart werden.

Sie Benötigen Unterstützung bei der Erstellung oder Anpassung eines Magento eCommerce Shop System?

Fly2Mars-Media unterstützt Sie in diesem und vielen anderen Bereichen rund um das Thema Internet & IT!

Für ein individuelles Angebot nehmen Sie noch heute Kontakt mit uns auf.

GD Star Rating
loading...
GD Star Rating
loading...

Magento vs. OXID eSales – ein Vergleich

11. November 2009 at 15:32

Immer wieder fragen uns unsere Kunden wo der Unterschied zwischen OXID eSales und Magento ist. Immerhin gibt es zum heutigen Stand bei beiden Systemen eine kostenlose, sowie eine „Premium“-Kauf-Version mit erweiterten Funktionen & Hersteller-Support.

An dieser Stelle möchten wir die beiden Shop-Systeme sowie die dahinter stehenden Anbieter vergleichen.

magento_oxid_vergleich

Die Vergangenheit

OXID eSales war zunächst nur als kostenpflichtige Shopversionen auf dem Markt und ist erst seit dem Oktober 2008 mit einer kostenlosen Community Edition vertreten. Varien ist genau den umgekehrten Weg gegangen und hat mit der kostenpflichtigen Magento Enterprise Edition sozusagen nachgezogen. OXID ist neben der Enterprise- und der Community-Edition auch noch als Professional Edition und Mietshop zu haben.

Shop-Software

Zwischen OXID eSales und Magento sind kaum noch Unterschiede zu erkennen. Das Layout ist bei beiden Systemen frei editierbar und damit sind der Gestaltungsvielfalt keine technischen Grenzen gesetzt, die Funktionalität lässt ebenfalls bei beiden Systemen kaum Wünsche offen. Wie hoch der individuelle Programmieraufwand zum Anpassen der einzelnen Shops ist, hängt von den entsprechenden Skills ab. Magento verfügt über ein auf XML basiertes Layout, wo die Einarbeitung ggf. etwas mehr Zeit aufwendiger ist als bei dem OXID Template welches auf Smarty basiert.

Beide Systeme verfügbaren über Vergleichslisten, Merkzettel, Sitesales, Empfehlungen bis hin zum Preisalarm sind alle zu erwartenden fortschrittlichen Shop-Funktionalitäten vorhanden.

Dokumentation

OXID eSales ist aufgrund seiner deutschen Abstammung komplett in deutscher Sprache dokumentiert. In der Tiefe allerdings online nicht auf dem Stand von Magento.

Magento bietet, auch wegen seiner großen Community, nicht nur die offizielle Dokumentation online in engl. Sprache an, sondern es gibt weitere sehr viele Dokumentationen & Support über das Wiki sowie viele Blogs welche sich mit dem Thema Megento befassen (so wie auch hier im Fly2Mars-Medial.de/seoblog).

Fazit

Wer technisch versiert ist und auf neue Technologien baut sowie ein leistungsstarken Server(-Farm?) zur Verfügung hat, würde ich Magento allein wegen dessen Features einen satten Vorsprung einräumen. Vor allem in Anbetracht der schnellen Entwicklung der letzten Jahre. Ansonsten sind beide Systeme ähnlich, wobei das Template-System von Oxid gerade für Einsteiger einfacher zu verstehen ist und damit die individuale Template-Entwicklung.

Beide Systeme installieren, konfigurieren und warten sich nicht von selbst. Um die richtige Entscheidung für den idealen Shop für sich selbst treffen zu können, sollte eine individuelle Anforderungsliste erstellt werden.
Nicht alle Shops haben die selben Anforderungen, nicht jeder Betreiber die gleichen Wünsche. Eine vorab erstellte Checkliste zum späteren Vergleich der Systeme ist zu empfehlen. Auch die Kosten für die Anpassungen (Template, Individual-Entwicklungen, Wartung, Adminisration, Server-Betrieb/Hosting, ggf. externe Dienstleistungen, usw.) sollten nicht im Vergleich fehlen.

Ein guter weiterer ausführlicher Vergleich als Slide findet ihr hier (Danke an Björn von Mayflower für den Tipp)!

Sie haben ebenfalls Erfahrungen mit Magento oder Oxid eSales?

Teilt Sie mit uns und anderen Lesern diesen Artikels und schreibt ein Kommentar!

Sie Benötigen Unterstützung bei der Erstellung oder Anpassung eines Magento eCommerce Shop System?

Fly2Mars-Media unterstützt Sie in diesem und vielen anderen Bereichen rund um das Thema Internet & IT!

Für ein individuelles Angebot nehmen Sie noch heute Kontakt mit uns auf.

GD Star Rating
loading...
GD Star Rating
loading...

Zugriff von Magento von extern über Magento-API

10. November 2009 at 11:20

Magento ermöglicht nicht nur das Verwalten der Daten über das eigene Admin-Back-End, sondern auch den Zugriff über eine sogenannte „WSDL“ eine SOAP Kommunikation zur Magento-API aufzubauen. Die Magento SOAP Schnittstelle bietet sämtliche Funktionalitäten, Artikel-Import mit Bildern, Bestellungen verwalten, Lagerverwaltung, etc..

Um die Sicherheit zu gewährleisten muss ein API-Users samt Password definiert werden. Im folgenden möchten wir Euch eine kurze Einleitung zur Verwendung geben. Vorab solltet ihr noch prüfen ob die SOAP-PHP-Extension geladen ist (siehe php.ini)

Anlegen einer Rolle für die API-User

Unter System->Web Dienste->Gruppenberechtigungen vergebt ihr ein Namen für die Gruppe und bei Gruppenberechtigung Quellen das entsprechende Zugriff-Level auf die entsprechenden Ressourcen bzw. wählt ggf. Alle bei Quellenzugriff aus (speichern nicht vergessen).

Anlegen des API-Benutzers

Das geht im Admin-Bereich unter System -> Web Dienste-> Benutzer, dort auf den Button neuer Benutzer klicken und die entsprechenden Daten eingeben. Unter Benutzer Gruppenberechtigung wählt ihr die eben neu angelegte Gruppe um das Zugriffs-Level zu managen (speichern nicht vergessen).

Zugriff über externen PHP-Script auf Magento API

Mit dem folgenden PHP-Script könnt ihr Euch nun mit der Magento-API connecten und anschließend eine Übersicht der zur Verfügung stehenden Funktionen ausgeben lassen (SOAP V1 Zugriff):

<?php
/**
 * fly2mars-media
 * http://www.fly2mars-media.de
 * http://www.fly2mars-media.de/seoblog
 */
$host= '127.0.0.1';  // host name der magento installation
$options = array();
$proxy = new SoapClient('http://' . $host . '/index.php/api/soap/?wsdl');
// show available function
$avail = $proxy->__getFunctions();
foreach($avail as $func)
{
 echo "<p>" . $func . "</p>";
}
$proxy->endSession($session);
?>

Bei $host ist logischerweise der Hostname einzutragen unter welchem die Magentoinstallation aufgerufen werden kann.

Mit dem folgenden PHP-Script könnt ihr Euch nun mit der Magento-API connecten und anschließend eine Übersicht der zur Verfügung stehenden Funktionen ausgeben lassen (SOAP V2 Zugriff):

<?php
/**
 * fly2mars-media
 * http://www.fly2mars-media.de
 * http://www.fly2mars-media.de/seoblog
 */
$host= '127.0.0.1';  // host name der magento installation
$options = array();
$proxy = new SoapClient('http://' . $host . '/api/v2_soap?wsdl=1', $options);
// show available function
$avail = $proxy->__getFunctions();
foreach($avail as $func)
{
 echo "<p>" . $func . "</p>";
}
$proxy->endSession($session);
?>

Wie ihr seht, gibt es zwei Möglichkeiten des Zugriffs über SOAP auf die Magento-API.
V2 wurde um die Kompatibilität mit Java und .NET erweitert samt mehr Funktionen zum Aufruf (vergleicht einfach die Funktions-Listen beider Versionen).

Soweit so gut … als nächstes lassen wir uns eine  Katalog-Liste als Baumstruktur ausgeben, dazu verwendet ihr folgenden PHP-Code:

<?php
/**
 * fly2mars-media
 * http://www.fly2mars-media.de
 * http://www.fly2mars-media.de/seoblog
 */
$host= '127.0.0.1';
$options = array();
$proxy = new SoapClient('http://' . $host . '/index.php/api/soap/?wsdl');
// add or edit this in Magento-Admin -> Web Services
$apiuser= 'apiuser';
$apikey = 'efjiwofjioefjio234789f3h7ed789fh';
try
{
 $session = $proxy->login($apiuser, $apikey);
 $proxy->startSession();
 $catalog = $proxy->call($session, "catalog_category.tree");
} catch (Exception $e)
{
 echo "==> Error: ".$e->getMessage();
 exit();
}
foreach($catalog['children'] as $child)
{
 echo $child['name'] . " (id:" . $child['category_id'] . ")\n";
}
//Logout
$proxy->endSession($session);
?>

Bei $host ist logischerweise der Hostname einzutragen unter welchem die Magentoinstallation aufgerufen werden kann. Bei $apiuser und $apikey tragt ihr die entsprechend im Admin-Back-End eingegebenen Daten des API-Users ein.

Nach dem ausführen des Scriptes erhaltet ihr folgende Ausgabe:

Mit dem Zugriff über die API lassen sich problemlos externe ERP- oder CRM-Anwendungen an Magento anschließen oder Daten (Warenbestand) importieren.

Sie Benötigen Unterstützung bei der Erstellung oder Anpassung eines Magento eCommerce Shop System?

Fly2Mars-Media unterstützt Sie in diesem und vielen anderen Bereichen rund um das Thema Internet & IT!

Für ein individuelles Angebot nehmen Sie noch heute Kontakt mit uns auf.

GD Star Rating
loading...
GD Star Rating
loading...

Einführung in Magento

2. November 2009 at 19:11

magento

Magento ist eine sich schnell entwickelnde sehr professionellen Open-Source-E-Commerce-Plattform mit einer ständig wachsenden User- & Fan-Gemeinschaft. Die erste Version 1.0 wurde am 31. März 2008 veröffentlicht. Seit dem hat sich viel getan, die Veröffentlichung der Version 1.4 steht kurz bevor.

Trotz der guten Usability und der mittlerweile guten Dokumentation, macht vor allem die gute Skalierbarkeit einigen Benutzern zu schaffen. Geht die Installation und Basiskonfiguration noch sehr einfach, spätere Template-Anpassungen oder das Schreiben bzw. Anpassen von Erweiterungen wird zur Qual.

Sehr schnell wird über Magento geschimpft und gar das Konzept bzw. die Struktur in Frage gestellt. Der wirkliche Grund ist allerdings meist das fehlende Basis-Wissen. Installiert sich Magento noch fast von selbst, so gehört bei der Anpassung ein gewisses Basiswissen einfach dazu. Gerne bieten wir Ihnen Dienstleistungen rund um Magento an.

In folgende Themen sollten Sie über entsprechendes Basis-Wissen verfügen:

  1. HTML/XHTML
  2. CSS
  3. Javascript, AJAX (Prototype & jQuery)
  4. XML, JSON
  5. PHP / OO-Programmierung
  6. MySQL Datenbank
  7. Magento basiert auf dem Zend-Framework – Erfahrung mit dem Framework ist von Vorteil
  8. sehr zu Empfehlen: SEO & SEM Basis-Wissen

Bei der Anbindung an externe Systeme, z.B. mit einem ERP-System, ist ggf. zusätzliche Kenntniss von Notwendig!
Mit dem genannten Fähigkeiten sollten die gängisten Anpassungen, Installation, Support & Wartung des Systems möglich sein.

Sie Benötigen Unterstützung bei der Erstellung oder Anpassung eines Magento eCommerce Shop System?

Fly2Mars-Media unterstützt Sie in diesem und vielen anderen Bereichen rund um das Thema Internet & IT!

Für ein individuelles Angebot nehmen Sie noch heute Kontakt mit uns auf.

GD Star Rating
loading...
GD Star Rating
loading...