Content Marketing: Darauf sollten Website-Betreiber achten

5. Dezember 2013 at 15:56

Dies ist ein Gast-Artikel von Fabian Heyer von seosupport.de

Die inhaltliche Aufstellung des eigenen Web-Angebots ist naturgemäß ausgesprochen wichtig. Ganz klar, der gebotene Content, also Texte, Bilder und Videos, ist eines der ausschlaggebenden Kriterien, geht es um eine anständige Konversionsrate.

Um aber erst einmal für gute Besucherzahlen zu sorgen, braucht es ebenfalls entsprechenden Inhalt, denn für die Suchmaschinenoptimierung (SEO) ist neuer und frischer Content so wichtig wie eh und je.

In einigen Fällen kollidieren allerdings diese beiden Aspekte des Onpage-Contents. Denn der bereits erstelle und veröffentliche Inhalt mag zwar ideal sein, um Besucher zu einem Kaufabschluss zu bewegen, weißt aber nicht zwangsläufig alle relevanten Merkmale auf, die für die SEO-Arbeit wichtig sind. Einige Website-Betreiber tun sich schwer damit, vorhandene Texte entsprechend umzuschreiben, so dass auch der Suchmaschinenoptimierer glücklich ist. Hier lohnt es sich, den vorhandenen Content durch weiteren Inhalt zu ergänzen, der diesen Vorgaben entspricht.

Der schwere Weg zum „unique content“

Seit schon längerer Zeit predigen die SEOs „Content, Content, Content“, denn Google wertet neuen Inhalt erst einmal positiv. Schließlich kann nur ein gerade erst eingestellter Beitrag etwas Neues und somit Interessantes für die User bereithalten, so die Annahme. Eine regelmäßige Erstellung von neuen Beiträgen ist also ein großes Plus für die SEO-Arbeit einer Seite.

Was viele Webmasters dabei immer wieder missachten: Der Content muss unbedingt „unique“, also absolut einzigartig sein! Einen Beschreibungstext zu einem bestimmten Produkt von der Website des Herstellers zu übernehmen, ist so genannten duplicate content (etwa: doppelter, duplizierter Inhalt). Google wertet dieses nicht nur als nutzlos, sondern unterstellt sogleich auch noch den Versuch, die Website absichtlich interessanter zu machen als sie eigentlich ist. Eine Herabstufung bei den Suchergebnissen ist die Folge.

Selbstgemacht muss nicht unbedingt aufwendig sein

Es bleibt also nichts anderes übrig, als immer wieder für neuen, eigenen Inhalt zu sorgen. Es muss nicht immer gleich ein langer Beitrag sein, ein neues Video oder eine Bildershow (gerne mit Beschreibungstext) sind ebenfalls eine gute Sache.

Hier ein paar Anhaltspunkte, die man bei der Erstellung und Nutzung von Content für die Suchmaschinenoptimierung berücksichtigen sollte:


Content-Marketing:21 neue Regeln

Wenn euch der Tipp geholfen hat, bitte diesen Artikel auch bei Google+ und Facebook teilen, danke für euren Support!

GD Star Rating
loading...
GD Star Rating
loading...

SEMSEO Konferenz am 27.05.2011 im Congress Centrum in Hannover

20. Mai 2011 at 20:55

Am 27. Mai 2011 findet im Congress Centrum in Hannover die mittlerweile fünfte SEMSEO Fachkonferenz für Suchmaschinenoptimierung, Suchmaschinenmarketing und Social-Media-Marketing statt. Die Veranstaltung richtet sich an alle SEOs, Webmaster, oder sonstige Fachleute aus den Bereichen Suchmaschinenoptimierung, Web-Marketing, Web-Werbung, Social-Media oder E-Commerce. Die international ausgerichtete Veranstaltung bietet eine Basis zum Austausch unter Profis, hinzu werden dreißig Sprecher, unter anderem Vanessa Fox, Macherin der Google Webmaster Tools, auf der SEMSEO erwartet.

Auch ich (Daniel) bin mit dabei und freue mich darauf alte und neue Bekanntschaften zu treffen. Natürlich werdet ihr hier im Blog eine kurze Zusammenfassung als Bestof finden, sowie live Infos über Twitter & Facebook.

Die Themen der SEMSEO sind unter anderem:

  • Inhouse SEO vs. Agency SEO
  • SEO Trends
  • SEM advanced
  • Global Search & International Linkbuilding
  • Global In-house SEO Challenges
  • Conversion Rate Optimierung
  • SEO Tools
  • Universal Search: Local, News & Images
  • Mobile SEO
  • Build, Seed & Rank – SEO & Social Media
  • Linkbaiting
  • SEO-Klinik
  • Ask the experts
GD Star Rating
loading...
GD Star Rating
loading...

Die Mutter aller Landingpages – Tutorial zum Landing-Page erstellen!

27. April 2010 at 00:49

Hier findet ihr gut erklärt wie man eine gute Landingpage erstellt

GD Star Rating
loading...
GD Star Rating
loading...

Was ist Linkbait?

11. Januar 2010 at 10:17

In letzter Zeit hört man immer häufiger den Begriff Linkbait. Doch was ist das eigentlich genau? Wie viele sicher wissen heißt das engl. Wort Bait im Deutschen Ködern und mit Linkbait ist damit eine Praktik gemeint um Links zu ködern.

Doch wie macht man das jetzt in der Praxis? Eine gängige Praxis ist es etwas Originelles und Einzigartiges auf seine Web-Seite zu stellen, wodurch die Aufmerksamkeit vieler Internet-User auf sich gezogen wird und somit viele Backlinks und schlussendlich Besucher generiert werden. Für die Besucher muss das, was sie finden interessant sein und zwar so interessant, dass sie einen Link auf der eigenen Seite setzen. Es wird sozusagen nach Links gefischt. Ein beliebtes Mittel hierfür ist z.B. ein Gewinnspiel auf der Seite oder gratis Produktproben oder kostenlose Software zum Download anzubieten. Idealerweise ist der Inhalt der Webseite der für die Internet-Nutzer so interessant ist, dass Links gesetzt werden. Leider ist dies auch mit die schwierigste Möglichkeit Links zu generieren, jedenfalls außerhalb der News-Seiten-Welt. Werden kostenlose News-Seiten und deren Artikel häufig verlinkt, so ist es für z.B. Webshops nicht mehr ganz so einfach allein wegen den Inhalten verlinkt zu werden.

Oft wird Linkbait mit dem Viralen Marketing verglichen bzw. als eine Form dessen dargestellt. Ganz abwegig ist es nicht, einige Strukturen sind gleich, allerdings ist SEM kein SEO und deshalb würden wir das nicht direkt als Untergruppe darstellen. Linkbait kann z.B. Viral-Marketing nutzen, allerdings hat Viral-Marketing nicht immer Link-Building zum Ziel sondern kann auch einfach nur das Ziel haben eine Marke bekannter zu machen. Allein wegen der teilweise arg differenzierenden Ziele halten wir ein Vergleich für nicht unbedingt sinnvoll.

Wie dem auch sei, Linkbait ist, wenn es richtig umgesetzt wird, eine wichtige Sache zur Stärkung der Webseite und bringt auch einen Mehrwert für den Besucher.

GD Star Rating
loading...
GD Star Rating
loading...

Die Zukunft der Suchmaschinenoptimierung (SEO) 2010 – 2012

4. Januar 2010 at 14:36

Was neu, was ändert sich?

Die Suchmaschinenoptimierung wie sie in den letzten Jahren umgesetzt wurde ist im Umbruch. Wie auch schon im Artikel „Warum SEO Ranking Berichte nutzlos sind“ beschrieben fangen die Suchmaschinenbetreiber (z.B. Google) damit an die Ergebnisseiten immer weiter zu personalisieren. In der Vergangenheit wurden auch Faktoren wie geografische Lage und das Nutzerverhalten (die Klickrate), bei der Erstellung der Suchergebnisseiten berücksichtigt. Auch Musik, Bild- oder Video-Inhalte werden immer mehr in den Suchmaschinen Ergebnisseiten (auch SERPS genannt was für Search Engine Result Pages steht). Ließen sich diese Faktoren noch beeinflussen so ist die Personalisierung ein neuer und teilweise gar  unberechenbarer Faktor geworden. Sieht doch die Ergebnisseite der Suchmaschinen bei jedem Nutzer nun individual anders aus. Dazu spielt die Geschwindigkeit der Web-Seite beim Ranking jetzt eine wichtige Rolle.

Google Maps entwickelt sich rasend schnell weiter und wird ggf. das Google Suchfenster in der Zukunft ablösen. Die die Mehrzahl der Information werden von den Benutzern vor Ort gesucht. Das hat auch Google erkannt. Die Mobilen Endgeräte und deren Kameras (Handys, etc.) füttern Google und sind das Auge des Netzes das alles sieht. In der letzten Woche integrierte Google eine Immobilensuche in die Karte. Mit Handysoftware wie Wikitude oder Layar ist es möglich sich die unmittelbare Umgebung erklären zu lassen – einfach durch bloßes Umsehen und filmen mit der Kamera: Was ist das für ein Gebäude, vor dem ich stehe? Wer hat es gebaut? Wer wohnt darin? Ist eine Wohnung frei? Welcher Makler bietet sie an? Gibt es Bilder von den Innenräumen? Wenn Sie als Makler nun nicht gefunden werden, haben Sie das Nachsehen. Und wer bei der Kartensuche dabei sein will, muss möglichst viele „Werbeinformationen“ ins Kartenmaterial einfügen. Startpunkte für Ihre Einträge: das Google Branchencenter, Wikipedia oder Panoramio (bringt Fotos auf die Landkarte).

Die Bildersuche bekommt ebenfalls mehr Bedeutung. Amazon hat vor kurzem in den USA eine aufsehen erregende iPhone Applikation eingeführt. Mit dieser können Sie ein Artikel (z.b. eine schöner Rucksack) fotografieren und über die Applikation heraus finden wie das Modell heißt und wo der Herr ihn gekauft hat. Einfach die Handykamera darauf halten und die Software sieht nach, ob sich dieses Produkt im Angebot von Amazon befindet. Wenn ja, erfahren Sie den Namen des Modells, einen Preis und können es sofort bestellen. Die Fähigkeit der Bilderkennung sind effektiver geworden und der Bedarf an Bildern und animierten Bildern (Videos) wächst kontinuierlich. Deshalb sollten Sie Ihre Budget nicht nur für das schreiben von Texten ausgeben, sondern ebenfalls ein großes Teil für das Produzieren von Bild- und Videomaterial für das Web einplanen! Vertrauen Sie nicht nur auf Texte!

Neben den herkömmlichen Suchmaschinen & den damit aktuell verbundenen Technologien, kommen Wissensdatenbanken wie z.B. Wolfram Alpha auf den Markt. Diese greifen fast ausschließlich auf Inhalte von Seiten mit einem hohen Trust-Status oder gar Inhalte aus ausgewählten Bibliotheken zurück.

Die Sozialen Medien gewinnen immer mehr an Bedeutung, so werden aktuell schon mehr Messages über diese Medien verschickt als herkömmliche E-Mails. Aus diesem Grund nimmt die Social-Media-Optimization (kurz: SMO) immer mehr an Bedeutung zu. Seit dem Web 2.0 lässt sich sehr gut beobachten wie die von Nutzern generierten Inhalte das Web dominieren und für einen schnellen Wachstum sorgen. Aus diesem Grund wird die Echtzeit-Suche speziell für Soziale Medien immer weiter ausgebaut (aktuell vorhanden für z.B. Blogs wird ausgebaut um Twitter, Face-Book, etc.). Daraus ergeben sich Probleme welche das Thema Reputationsmanagment immer wichtiger werden lassen.

Was bleibt?

Ganz klar alte Regeln wie Content ist King bleiben weiterhin bestehen. Was zählt sind viele individuell erstellte Inhalte welche den Benutzern so viel Mehrwert geben dass sie auch für die Suchmaschinen so eingestuft werden.
Suchmaschinen arbeiten auf logischen Algorithmen, welche nichts anderes nach zu bilden versuchen als das menschliche Verhalten. Ist eine Seite ein Mehrwert für potentielle Besucher, so wird dies auch von Suchmaschinen erkannt und so eingestuft.

Zwar verliert der Pagerank immer mehr an Bedeutung, trotz allem sind Links weiterhin wichtig. Gerade Link-Power von Trust-Pages haben weiterhin sehr hohe Bedeutung. Wichtig ist die richtige Verlinkung, z.B. verlinken nach dem Link-Pyramiden Konzept.

Warum auch in 2010 SEO noch dringend gebraucht werden wird, kann man leicht an folgenden hypothetischen Fragen verdeutlichen:

  • Sind benötigen eine ordnungsgemäß codierten Website? (technisches SEO)
  • Sie benötigen gute Inhalte?
  • Wollen Sie das ihre Inhalte durch potentielle Besucher gefunden werden?
  • Wollen Sie Bilder & Videos in das Netz stellen welche gefunden werden sollen?
  • Wollen Sie das Leute Ihre Webseite verlinken?
  • Wollen Sie dass Leute über Ihr Business sprechen?
  • Denken Sie dass sie Google, Yahoo oder Bing auch in 2010 nutzen?

Falls Sie diese Fragen mit JA beantwortet haben, dann benötigen Sie auch weiterhin SEO in 2010!

Dieser Artikel soll nur ein kurzen Überblick über die aktuelle und zukünftige Situation geben. Viele Aspekte lassen sich noch ergänzen oder gar ausführlicher Beschreiben, das ist uns klar.

Uns interessiert vor allem Eure Meinung zu diesem Thema „Die Zukunft der Suchmaschinenoptimierung (SEO) 2010 – 2012“!

Teilt Sie uns und den anderen Lesern dieses Artikels mit und schreibt ein Kommentar!

Sie Benötigen Unterstützung bei der Optimierung (SEO) Ihrer Webseite bzw. Optimierung der Inhalte?

Fly2Mars-Media unterstützt Sie bei der Optimierung (SEO) Ihrer Webseite nach den gängigen Google Webmaster Richtlinien, sowie bei der Optimierung der Inhalte. Für ein individuelles Angebot nehmen Sie noch heute Kontakt mit uns auf.

GD Star Rating
loading...
GD Star Rating
loading...

10 Facebook-SEO-Tipps welcher jeder Facebook-Seitenbetreiber wissen sollte

11. Dezember 2009 at 10:36

Thomas Hutter hat auf seiner Webseite Die 10 Facebook-SEO-Tipps, die jeder Facebook-Seitenbetreiber wissen sollte veröffentlicht. Da auf Facebook immer mehr “Zweithomepages” von Firmen, Marken, Organisationen und Events als so genannte Fanpages entstehen, ist es wichtig für alle SEOs und SEMs sich mit dem Thema Social-Media-Marketing zu beschäftigen. Schmaschinenoptimierung (SEO) hört nicht  bei der Hauptseite auf sondern ist auch für die Social-Media-Seiten ein grosses Thema.

GD Star Rating
loading...
GD Star Rating
loading...

Begriffschaos bei SEM und SEO

20. November 2009 at 11:03

SEM oder doch SEO? Immer wieder werden die Begriffe in unterschiedlichsten Zusammenhängen erwähnt. Eine einheitliche Begriffsdefinition scheint es nicht zu geben, sind die verschiedenen Elemente des Suchmaschinenmarketings aufgrund des jungen Alters dieses Marketingzweiges wohl noch zu frisch oder undefiniert.

Besonders im englischsprachigen Raum wird der Begriff SEM (Search Engine Marketing) als Oberbegriff für das gesamte Suchmaschinenmarketing sowie für jegliche Art der bezahlten Einträge auf den Suchergebnisseiten verwendet. Und das obwohl dies eigentlich ein eigenständiger Teilbereich ist. Die Begriffe Performance Marketing und Sponsored Links werden ebenfalls häufig als Synonym für diesen Bereich verwendet. Dabei bezieht sich der Begriff Performance Marketing aber auf alle Bereiche des Online-Marketings, deren Ziel es ist, messbare Ergebnisse bzw. Transaktionen mit den Internet-Nutzern zu erzielen.

In Deutschland hingegen werden die Begriffe SEM und Keyword-Advertising am häufigsten verwendet, wenn es um das Thema bezahlte Textanzeigen auf Suchmaschinen geht. Für jegliche Optimierung von Webseiten für Suchmaschinen hingegen werden i.d.R. die Begriffe Suchmaschinenoptimierung (kurz: SEO) verwendet.

Wenn es um Optimierung bzw. eher Verknüpfung von Webseiten mit anderen Web 2.0 Anwendungen (Communitys, Portale, etc.) geht, wird häufig der Begriff Social Media Optimization (SMO) verwendet. Geht es dagegen um Marketing in der Web 2.0 Welt (youtube, facebook, studivz, myspace, etc.)  so sprechen wir von Social Media Marketing (SMM). Beide Bereiche überschneiden sich in einigen Teilbereichen, was eine eindeutige Abgrenzung gelegentlich schwierig macht.

GD Star Rating
loading...
GD Star Rating
loading...

SOUNDTRACK zur SEO CAMPIXX 2010

19. November 2009 at 17:27

Hier der Soundtrack zur SEO CAMPIXX 2010 in Berlin.

GD Star Rating
loading...
GD Star Rating
loading...

SEO-Konferenz am 26.02.2010 SEMSEO in Hannover

19. November 2009 at 17:14

Am 26.02.2010 findet in Hannover (übrigens Heimatstadt von Fly2Mars-Media) wieder die eintägige Branchen-Konferenz SEMSEO statt. Diese seit 2007 einmal jährlich statt findende Konferenz erwartet 2010 rund 350 Mitarbeiter und Führungskräften aus mittelständischen und großen Unternehmen aller Branchen. Großer Wert wird auf den Austausch zwischen den Besuchern (SEO- & SEM-Experten, Marketing- & Kommunikationsexperten sowie Fachentscheider) gelegt.

Im Anschluss findet abends die legendäre Pubkonferenz (PubCon) statt, laut den Veranstaltern das größte SEO-Networking-Event im deutschsprachigen Raum. Veranstaltungsort ist wiederholt die HBX-Brauerei am Aegi in Hannover. Für alle SEMSEO-Teilnehmer ist der Eintritt zu diesem Event kostenfrei.

Weitere Infos findet ihr unter semseo.abakus-internet-marketing.de

GD Star Rating
loading...
GD Star Rating
loading...

Caffeine – Die Google-Suche bekommt neues Update

10. November 2009 at 17:26

google-seo-vergleich-caffeine

Im August begann Google mit der Test-Phase des neuen Search Engine Update Caffeine. Den Namen erklärt Google wie folgt: „Genau, wie unser einer durch die allmorgentlich Dröhnung Kaffee erst richtig in die Puschen kommt, war mit Caffeine auch bei Google der Fokus auf Schnelligkeit und Agilität gelegt.“ Die Google-Sandbox, welche im Rahmen der Testphase veröffentlicht wurde, ist seit heute nicht mehr erreichbar bzw. es erscheint nur noch folgende Meldung:

We appreciate all the feedback from people who searched on our Caffeine sandbox.
Based on the success we’ve seen, we believe Caffeine is ready for a larger audience. Soon we will activate Caffeine more widely, beginning with one data center. This sandbox is no longer necessary and has been retired, but we appreciate the testing and positive input that webmasters and publishers have given.

Daraus schließt die Inernet-Gemeinde dass die Testphase erfolgreich abgeschlossen ist und das Rollout begonnen hat. Laut Google soll die neue Version weit aus schneller sein als die Vorgängerversion. Wann das Rollout abgeschlossen ist und das Update für alle Zugänglich ist, gab Google nicht bekannt.

Wir sind gespannt welche Auswirkungen der neue Search-Engine für die SEO-Welt mit sich bringt! 🙂

GD Star Rating
loading...
GD Star Rating
loading...